Intervisionsgruppen

Intervisionsgruppe für Systemaufstellung in Königswinter bei Bonn

Unsere Gruppe besteht u.a. aus ehemaligen Teilnehmern des Grundkurses 2016/17 und 2017/18 am WISL. Wir treffen uns in Abständen von 6-8 Wochen. Im Zentrum stehen der kollegiale Austausch, Erweiterung von Wissen und Erfahrung und das Aufstellen eigener und externer Anliegen. Wir freuen uns, über neue Gruppenmitglieder.
Treffpunkt ist der Tagungsraum des Drachenfels Restaurant und Eventlocation in Königswinter.

Ansprechpartnerin ist:
Dr. med. Christiane Klimt-Nolden
02224-123 9319

Intervisionsgruppe für Systemaufstellung in Düsseldorf

Wir treffen uns regelmäßig im Abstand von 4-6 Wochen in der Innenstadt von Düsseldorf. Der gemeinsamen Erfahrungsaustausch und das Aufstellen eigener Anliegen stehen bei uns im Mittelpunkt. Beruflich haben wir verschiedene Hintergründe. Wir kommen aus dem therapeutischen und organisatorischen Kontext. Über neue TeilnehmerInnen würden wir uns freuen!

Kontakt:
Cordula Hinrichs
Stephanienstraße 14
40211 Düsseldorf

Tel.: 0211/41659510

Intervisionsgruppe für Systemaufstellung Raum Landau/Pfalz und Neustadt/Weinstraße sucht neue Mitglieder

Unsere Gruppenmitglieder haben am Wieslocher Institut und Ammersee Institut die Ausbildungen zum Systemaufsteller absolviert. Wir sind alle therapeutisch oder beratend berufstätig und treffen uns regelmäßig seit 2009, 3-4x pro Jahr, Samstags.

Unsere Schwerpunkte in der Gruppe sind Intervision, Arbeit mit externen Klienten und Bearbeitung eigener Anliegen.

Wir freuen uns über neue Gruppenmitglieder. Diese sollten i.d.R. eine abgeschlossene Ausbildung in Familien oder Systemaufstellungen mitbringen.

Ansprechpartner für weitere Informationen:
Peter Schultes

Tel: 06341-960090

Intervisionsgruppe für Familien-, Struktur-, Organisationsaufstellungen im Rhein-Sieg-Kreis

Miteinander lernen – austauschen – vernetzen: Das sind die Ziele unserer Peergruppe im Rhein-Sieg-Kreis. Wir haben gemeinsam den Grundkurs Systemaufstellungen 2013/14 am WISL absolviert und treffen uns seit Frühjahr 2014 im Abstand von ca. 6 Wochen in Siegburg, Köln oder Neuss in der Regel Donnerstag abends ab ca. 18.00h.

Besonders an unserer Gruppe ist die Mischung von Leuten unterschiedlicher beruflicher Hintergründe und Schwerpunkt-Interessen. So arbeiten wir sowohl im Feld von Familien- alsauch Organisationsaufstellungen. Beide Aufbaukurse werden zur Zeit von TeilnehmerInnender Gruppe besucht. Wir freuen uns auf Gleichgesinnte aus der Region, die sich uns zum Üben anschließenmöchten. Dabei sind wir für jeden offen, der/die einen Grundkurs Systemaufstellungen am WISL oder vergleichbarem Institut zur Zeit belegt oder bereits abgeschlossen hat.

Details und Kontaktdaten zur Intervisionsgruppe Rhein-Sieg.Kreis

Intervisionsgruppe für Systemaufstellungen Rhein-Main - Systemische Familien-, Struktur- und Organisationsaufstellungen

Wir haben diese Intervisionsgruppe gegründet, um in Abständen von vier bis sechs Wochen in einem geschützten Rahmen systemische Aufstellungsarbeit zu praktizieren, von- und miteinander zu lernen, unseren Blick zu schärfen und jeweils unseren eigenen Arbeitsstil auszubilden und weiter zu entwickeln.
Die regelmäßig Teilnehmenden bewegen sich in unterschiedlichen beruflichen Kontexten mit unterschiedlichen Hintergründen, so dass sich unser Handwerkszeug gut ergänzt und ein breites Spektrum ergibt. Allen gemeinsam ist eine systemische Beratungs- oder Coaching-Ausbildung sowie Weiterbildungen zu systemischen Familien-, Struktur- und Organisationsaufstellungen – vornehmlich am Wieslocher Institut für systemische Lösungen (WISL). Wir orientieren uns z.B. an den Schulen von Gunthard Weber (WISL), Diana Drexler (WISL), Matthias Varga von Kibéd (SyST), Claude Rosselet und anderen.

Weitere TeilnehmerInnen (Beobachter, Anliegengeber - regelmäßig oder ab und zu) sind herzlich willkommen!

Details und Kontaktdaten zur Intervisionsgruppe Rhein-Main

Wiener Intervisionsgruppe für Familien-, Struktur-, Organisationsaufstellungen

In unserer Gruppe vertiefen wir unsere theoretischen Kenntnisse und verbessern unsere praktischen Fertigkeiten durch gemeinsames Üben. Darüber hinaus arbeiten wir an unserer Arbeitshaltung. Dabei bedienen wir uns schwerpunktmäßig folgender Lernmethoden:
Literaturstudium, Hospitationen, Videoaufzeichnungen, Fachgespräche, (teilnehmende) Beobachtung, regelmäßiges Feedback, Fallintervisionen.

Wir sind offen für weitere TeilnehmerInnen (gerne auch GästInnen, AnliegenbringerInnen) und freuen uns besonders über die Teilnahme von Studierenden und AbsolventInnen des WISL.
Wir treffen uns 1 x monatlich. Die Termine werden jeweils am Ende einer Veranstaltung für das nächste Treffen vereinbart.

Ausführliche Beschreibung und Kontaktdaten der Gruppe