Liebe Teilnehmer*innen an unseren Seminaren, liebe Interessierte,

wir können nach wie vor keine Vorhersagen bzgl. der weiteren Entwicklungen für Präsenzseminare machen. Deshalb handhaben wir es weiterhin so, dass wir Sie möglichst vier Wochen vor den geplanten Präsenzveranstaltungen über die Konditionen der Durchführung (ob und wie eine Live- Veranstaltung möglich ist und ob eine Verlegung auf Online-Format möglich ist) informieren.

Da diese Entscheidung von den Terminen und Entscheidungen der Ministerpräsidentenkonferenzen abhängig ist, bitte wir Sie in manchen Fällen um Geduld, wir geben unsere Informationen schnellstmöglich weiter. Wenn ein Seminar unsererseits nicht wie geplant in Präsenz stattfinden kann, haben Sie selbstverständlich die Möglichkeit, kostenlos abzusagen oder auf einen anderen Termin umzubuchen.

Wir wünschen Ihnen sonnige und erholsame Ostertage, kommen Sie gut durch diese herausfordernde Zeit!

Diana Drexler

"Ein Leiden der Seele, die ihren Sinn nicht gefunden hat". Beratung und Psychotherapie im Kontext von Sinnsuche und Zielfindung (2 Tage ONLINE – SEMINAR)

vom 08. bis 09. Mai 2021 mit Prof. Ralf Vogel

Wir Menschen scheinen primär nach Sinn strebende Wesen zu sein, so der allgemeine Tenor der Philosophie und vieler psychotherapeutischer Vordenker. In der Erkenntnis, dass ein fehlendes Sinnerleben nicht selten die Grundlage psychischer Störungen ist, treffen sich klassische psychotherapeutische Denkschulen mit modernen wissenschaftlichen Forschungsergebnissen.
Themen sind u,a, das Spannungsfeld von Sinnerlebnis und Sinnlosigkeit und der Zusammenhang zwischen den individuellen Sinnperspektiven und den vorherrschenden Themen im psychotherapeutischen und beraterischen Feld.
Dabei wird in dem für das online-Format verkürzten und angepassten Seminar in einem zweiten Teil spezifisch auf den hohen Stellenwert der SInnfrage in der gerade erlebten Pandemiezeit und der mit ihr einhergehenden kollektiven Verunsicherung eingegangen. Es besteht Gelegenheit, eigene Fallbeispiele aus Beratung und Therapie einzubringen.

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Interessierte,

um Ihnen auch in Zukunft den bestmöglichen Service zu bieten, arbeiten wir mit einem neuen Software-System im Hintergrund. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Ihre alten / bekannten Login-Daten nicht mehr gültig sind und Sie sich aus Datenschutz-Gründen bei online-Buchungen einmal neu im System registrieren müssen.

Dies können Sie ganz bequem unter MEIN KONTO erledigen. Wir danken Ihnen für Ihre Mitarbeit und freuen uns auf künftige Begegnungen im WISL.

Das Team des WISL

Fortbildung Systemische Kinderschutzfachkraft, Start 10.06.2021

mit Philipp Wradatsch, Anna-Lena Duttenhöffer und Stefanie Milz

Nach wie vor stellt das Thema “Kindeswohlgefährdung” für alle Fachleute eine besondere Herausforderung dar. Effektiver Kinderschutz wirft heute mehr denn je Fragen auf, die fachlich und strukturell beantwortet werden müssen. Bei der Fortbildung geht es um die Schnittstelle zwischen Beurteilen, Handeln und Schützen. Ziel ist, dass die Teilnehmenden eine Gefährdung unter Einbeziehen verschiedener Faktoren einschätzen können und sich als selbstwirksam und handlungsfähig bzgl. des Themas Kinderschutz auch in der Beratung von Fachkräften erleben-
Zielgruppe: Pädagogen aus Kitas, Schulen, öffentlichen und freien Trägern; Vereinsmitglieder; systemische Berater.

ZRM®-Grundkurs - Ressourcenorientiertes Selbstmanagement mit dem Züricher Ressourcen Modell

vom 14. bis 16. Juni 2021 mit Yvonne Küttel

Das ZRM® ist eine theoretisch fundierte und wissenschaftlich überprüfte Methode zur gezielten Entwicklung von Handlungspotential. Sie beruht auf neuesten motivationspsychologischen und neurobiologischen Erkenntnissen zu menschlichem Lernen und Handeln und bezieht systematisch kognitive, emotive und physiologische Aspekte in den Entwicklungsprozess ein. Durch eine abwechslungsreiche Folge von theoretischen Kurzreferaten, systematischen Analysen, individueller Arbeit in Kleingruppen, Übungen und interaktiven Selbsthilfetechniken erweitern sie ihre Selbstmanagementkompetenzen.

Aufbauseminar Strukturaufstellungen

vom 20. bis 22. Juni 2021 mit Christine Blumenstein-Essen

Die Arbeit mit Systemischen Strukturaufstellungen (Syst, Sparrer, v.Kibed), eignet sich für die Arbeit mit Systemen verschiedener Art, u.a. in Familien, Teams, Organisationen, aber auch im Kontext von Körpersystemen und gesundheitsbezogenen Fragestellungen. Das Seminar richtet sich an Berater_innen, Therapeut_innen und Coaches, die Strukturaufstellungen kennen, ihren Methodenpool um weitere Formate erweitern und sich über die Anwendungsmöglichkeiten austauschen möchten.

Jahrestraining ZAPCHEN 2021/2022

mit Cornelia Hammer, Start 23. Juni 2021

ZAPCHEN ist eine Einladung zu herzoffener Präsenz, zu Weiträumigkeit und Klarheit verbunden mit Humor und Leichtigkeit. In der Übungsweise verfeinern sich Körper- und Selbstwahrnehmung. Wir werden sensibler für Resonanzen in Körper und Geist. In den schlichten, körperbezogenen Übungen werden unterschiedliche Facetten des Seins zugänglich und erleb- und integrierbar. Das Angebot richtet sich an Menschen, die in einer geschlossenen Gruppe in achtsamer, vertrauter Atmosphäre in einer längeren Sequenz Zapchen üben und sich über den Einsatz der Übungen in ihrem Arbeitsalltag austauschen möchten. Theoretischer Hintergrund wird vermittelt.

Telefonsprechzeiten Diana Drexler

unter der Telefonnummer 06222 - 55 27 62
Montag, 19.04.2021 von 16.00 bis 17.00 Uhr
Donnerstag, 29.04.2021 von 16.00 bis 17.00 Uhr
Freitag, 07.05.2021 von 13.00 bis 14.00 Uhr
Montag, 17.05.2021 von 15.30 bis 16.30 Uhr