Workshop "Stimme, Präsenz und Wirkung"

vom 09. bis 10. Oktober 2021 mit Philipp Stavenhagen

Dieses Seminar richtet sich sowohl an BeraterInnen, Fach- und Führungskräfte, die mit Gruppen und Teams arbeiten, als auch an Personen, die an ihrem Auftreten und ihrer Wirkung interessiert sind. Wir arbeiten systematisch mit den drei Instrumenten des Ausdrucks: Körper, Emotion und Stimme. Wir untersuchen, was die eigenen Erfolgsfaktoren und / oder Hindernisse in öffentlichen Gesprächssituationen sind und welche Zutaten die eigene Strahlkraft verstärken können. Nach diesem Workshop wissen Sie, was kraftvolle und wirksame Kommunikation braucht. Sie lernen, Ihre Wirkung in öffentlichen Situationen gezielt einzusetzen und zu gestalten. Sie kennen ein Modell, um gute Auftritte vorzubereiten, authentisch zu sein und ihre persönlichen Besonderheiten einzubringen. Sie wissen, wie Sie die drei Instrumente Körper, Stimme, emotionaler Ausdruck in einem guten Zusammenspiel verbinden können.

Weiterbildung Traumapädagogik und Traumazentrierte Fachberatung - nach den Empfehlungen der DEGPT und dem Fachverband Traumapädagogik e.V.

Leitung: Ulrike Reddemann und Cornelia Götz-Kühne, Start 13. Oktober 2021

Die Weiterbildungen sind konzipiert für Fachkräfte in psychosozialen, pädagogischen oder medizinischen Berufsfeldern mit sozialadministativen, erzieherischen oder pflegerischen Aufgabenstellungen in Bereichen der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenhilfe, die ihre Handlungsmöglichkeiten in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in Bezug auf Traumafolgestörungen erweitern wollen.
Das Curriculum ist nach den Empfehlungen der DeGPT und des Fachverbands Traumapädagogik e.V. konzipiert. Es besteht für beide Abschlüsse (Traumapädagogik und Traumazentrierte Fachberatung) aus einem Basiscurriculum, das um eine Vertiefung in Traumapädagogik (Modul 6) und /oder in Traumafachberatung (Modul 7) ergänzt wird. Diese beiden Module müssen getrennt gebucht werden. Bei Wunsch nach zertifizierter Doppelqualifikation müssen beide Module absolviert werden.

"Den eigenen Platz finden" – Systemaufstellungen zum Kennenlernen und selbst Erfahren

vom 30. bis 31. Oktober 2021 mit Heike Esser

Die Aufstellungsarbeit ist in aller Munde als eine wunderbare Möglichkeit, Anregungen für Lebensfragen zu erhalten und förderliche Veränderungen anzustoßen.
In diesem 1,5-tägigen Seminar haben Interessierte die Möglichkeit, Aufstellungsarbeit „am eigenen Leib“ kennen zu lernen: entweder als Teilnehmende mit eigenem Anliegen oder als teilnehmende BeobacherInnen, die auch als StellvertreterInnen bei Aufstellungen mitwirken können.

Telefonsprechzeiten Diana Drexler

unter der Telefonnummer 06222 - 55 27 62

Donnerstag, 02.09.2021 von 12.00 bis 13.00 Uhr

Mittwoch, 22.09.2021 von 11.00 bis 12.00 Uhr
Montag, 11.10.2021 von 16.00 bis 17.00 Uhr
Mittwoch, 20.10.2021 von 16.00 bis 17.00 Uhr
Montag, 15.11.2021 von 16.00 bis 17.00 Uhr

Anleiterkurs: Systemisch - Integratives Training für einen gesunden Umgang mit Belastungen mit Astrid Wilhelm (online)

am 13. bis 14. November 2021 mit Astrid Wilhelm

Der Anleiterkurs richtet sich an Personen mit abgeschlossenem Grundkurs "Systemisch-Integratives Gesundheitscoaching und Stressmanagement" (WISL) und den geforderten durch die ZPP geforderten Grundqualifikationen. Mit dieser Einführung in den durch die "Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP)" zertifizierten Kurs können Sie das Kursleiterzertifikat der ZPP beantragen und sich in einer zentralen Kursdatenbank der KK eintragen lassen. Die Krankenkassen erstatten den Teilnehmern Ihrer Kurse dann anteilig oder vollständig die Kosten.

Grundkurs „Systemische Beratung und Therapie“ für Studierende und BerufseinsteigerInnen / 2021-A mit Nicole Glaser

Start: 15. November 2021

Im Grundkurs werden die Grundlagen des systemisch-lösungsfokussierten Vorgehens erfahrungsbezogen und übungsintensiv vermittelt. Durch Vorträge, Demonstrationen und Übungen erlangen die Teilnehmer zunehmend Sicherheit, Therapie- und Beratungsgespräche eigenständig durchzuführen.
Sie lernen, wie Sie einen tragfähigen Kontakt zu Ihren Klienten herstellen, günstige Ziele und klare Aufträge vereinbaren, durch Fragen Orientierung und Klarheit erhalten und wie Sie Veränderungen anregen. Das Üben der Methoden wird durch Kenntnis der theoretischen Hintergründe (Konstruktivismus, Systemtheorie) und Lernen der systemischen Haltungen wie der Wertschätzung, Ressourcen- und Lösungsorientierung unterstützt. Inhalt des Grundkurses ist auch, wie Sie die theoretischen Grundlagen, Haltungen und systemischen Methoden kontextsensibel und reflektiert auf das jeweilige Arbeitsfeld übertragen können.

Web-Seminar: Von der Notlösung zum Feuerwerk – „Train the Trainer" für Online-Veranstaltungen mit Alex Syndikus

vom 15. bis 16. Januar 2022 mit Alex Syndikus

Beim Web-Seminar „Train the Trainer für Online-Veranstaltungen“ erlernen Sie methodische und didaktische Grundlagen für verschiedene Formen von Online-Veranstaltungen und können diese praktisch erproben. Das Seminar ist geeignet für alle, die am PC kreativ mit Gruppen arbeiten möchten, sei es als Berater*in, Supervisor*in, Seminarleiter*in, Coach, Gruppenleiter*in, Lehrer*in u. a.