Existenzielle Themen in Beratung und Therapie
 

Komplettbuchungen
Einzelbuchungen

 
Leitung der Fortbildungsreihe: Diana Drexler
 
Sinnverstehende Fragen gewinnen an Bedeutung in einer Welt, die sich ständig wandelt und tief greifende Veränderungen unserer Wertorientierungen, Bindungs- und Lebensverhältnisse mit sich bringt. Gleichzeitig bleibt angesichts vorwiegend naturwissenschaftlich orientierter Ansätze und technikbetonter Vorgehensweisen in Medizin, Therapie und Beratung immer weniger Raum und Zeit für sinnverstehende Fragen.
 
Ab 2019 bieten wir eine kontinuierliche Fortbildungsreihe für alle an, die in medizinischen, therapeutischen und beratenden Kontexten sowie im Coaching tätig sind, und die die existenzielle Dimension in ihrer Arbeit deutlicher berücksichtigen wollen.
 
Ziele der Fortbildungsreihe sind:
Vermittlung theoretischer Kenntnisse über Ansätze der existenziellen Therapie und Beratung
Praktisch orientierte Auseinandersetzung mit existenziellen Themen wie Einsamkeit, Sterben, Sinn, Verantwortung und Schuld unter Berücksichtigung der beruflichen Kontexte der Teilnehmenden
Orientierungshilfen für eine eigene Haltung gegenüber schicksalhaften (d.h. unbeeinflussbaren) Themen
Praktischer Umgang mit Fragen nach Lebenssinn, Religion und Spiritualität in einer multireligiösen und –spirituellen Gesellschaft und im Kontext einer interkulturellen Psychotherapie und Beratung
Reflexion der persönlichen Weltanschauung, des Menschenbilds und der eigenen Sichtweisen bzgl. religiös-spiritueller Fragestellunge
 
Alle Seminare können einzeln gebucht werden.
Die meisten Seminare werden von der Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg zertifiziert.
 
Voraussetzungen für das WISL - Fortbildungszertifikat „Existenzielle Themen in Therapie und Beratung“
 
Für den Erwerb des WISL-Zertifikats „Existenzielle Themen in Beratung und Therapie“ sind die drei Grundkursseminare obligatorisch. Diese können zusammen oder einzeln gebucht werden.
 
  •   3 Grundkursseminare (3 x 3 Tage)
  •   12 Tage Themenseminare „Existenzielle Themen in Therapie und Beratung“
  •   3 Tage Supervision
  •   Selbsterfahrung (mindestens 6 Tage (als TeilnehmerIn) an Aufstellungs-/Selbsterfahrungsseminaren im WISL
 
In 2017/2018 belegte Themenseminare und Selbsterfahrungstage werden für das Zertifikat anerkannt.
 
Bei inhaltlichen Fragen zur Fortbildung wenden Sie sich bitte direkt an Diana Drexler (post@dianadrexler.de)
 

[zum Seitenanfang]