Themenreihen
 
Systemaufstellungen (SA)

Kurstitel Zugänge, Tore, Öffnungen
Aufstellungen und Arbeit mit Ritualen
Kurscode 1147
ReferentInnen Mit Dr. Guni-Leila Baxa
Beschreibung
Dieses Fortbildungsseminar wendet sich an Personen, die fachliche Vorerfahrungen in Aufstellungsarbeit haben und Aufstellungselemente  in ihrem beruflichen Alltag einsetzen. Sie haben die Möglichkeit, ihre Kenntnisse durch Selbsterfahrung, kollegialen Austausch und eigenes Üben zu vertiefen.
 
Das Seminar wird als Teil des Aufbaukurses „Systemaufstellungen“ anerkannt.
 
In diesem Seminar greifen wir stärkende, schützende und nährende Strukturen auf, die  Wandlungs – und Heilungsschritte rahmen können. Wir bewegen uns dabei an der Schnittstelle von individuellen, familiären und kollektiven Lebensfragen und  ihrer Einbindung in ein größeres Ganzes. Wie Rituale bringen uns diese Aufstellungsformate in Kontakt mit  dem größeren Ganzen, in das unser Leben eingebettet ist.
Die  zum Teil archaisch/archetypisch anmutenden Strukturen (z.B. das Rad, wie Daan van Kampenhout es verwendet) sind beeinflusst von indigenen Heilweisen, ohne dabei an bestimmte Traditionen  gebunden zu sein.
Aus der Vielfalt an Möglichkeiten gehen wir auf diejenigen Themen und Strukturen ein, die über die Anliegen aus der Gruppe relevant werden. Dabei lösen sich  Aufstellungen, theoretische Erläuterungen und Prozesse für die ganze Gruppe und/oder Untergruppen ab.
 
Literatur Baxa, G. (2005): Verkörperungen. Heidelberg: Carl-Auer-Verlag
Kursbeginn 03.11.17 um 10:00 Uhr
Kursende 05.11.17 um 14:00 Uhr
Seminarzeiten 1. Tag: 10:00 bis 18:30, 2. Tag: 09:00 bis 18:30, 3. Tag: 09.00 bis 14.00 Uhr
  Teilnahmegebühr: 398,00 €
Max. Teilnehmer
Max. Beobachter
Sonstiges
Download Kursbeschreibung (pdf-Datei)         Was ist eine pdf-Datei?
Anmeldung

[zum Seitenanfang]